Events

KINO - Undine

22. August 2020, 19 Uhr – Zur Kartenbestellung

UNDINE ist Christian Petzolds faszinierende Neuinterpretation des Mythos der geheimnisvollen Wasserfrau Undine, die nur durch die Liebe eines Menschen ein irdisches Leben führen kann: Ein modernes Märchen in einer entzauberten Welt, die Geschichte einer Liebe auf Leben und Tod. In den Hauptrollen brillieren Paula Beer und Franz Rogowski.

2020 ‧ Liebesfilm/Drama ‧ 1 h 32 min ‧ Regisseur: Christian Petzold ‧ FSK 12

KINO - Kokon

29. August 2020, 19 Uhr – Zur Kartenbestellung

Schweiß auf der Stirn, Sonnenbrand auf der Haut und Schmetterlinge im Bauch: Während die Sommerhitze den Kotti in Berlin-Kreuzberg zum Glühen bringt, verliert die 14-jährige Nora ihr Herz an die wilde Romy und wird erwachsen.

Die Regisseurin Leonie Krippendorf hat Wurzeln in Nennhausen/ Havelland, das schon früher Spielort ihrer Filme war. Das Magazin Variety wählte sie zu den „10 Europeans to Watch 2020.“ Das neue Werk "Kokon"wurde auf der diesjährigen Berlinale begeistert aufgenommen. Wir freuen uns, dass Leonie Krippendorf Ihr Kommen für ein kleines Filmgespräch nach der Vorführung zugesagt hat und feiern an diesem Tag den Abschluss unserer Sommerfilmreihe.

2020 ‧ Drama/Romanze ‧ 1 h 32 min ‧ Regisseurin: Leonie Krippendorff ‧ FSK 12

THEATER - Die legende vom heiligen Trinker
von Joseph Roth

13.09.2020, 17:30 Uhr – Zur Kartenbestellung

Andreas, ein Pariser Clochard ist ein Trinker. Er erhält von einem vornehmen Herrn zweihundert Francs, die eigentlich der heiligen Therese von Lisieux gestiftet werden sollen, sobald es ihm besser gehe. Und das Leben meint es wirklich wieder gut mit Andreas. Nun wird er wie versprochen das Geld zurückgeben. Ganz bald, gleich nach dem nächsten Pernod.

Kreation des Ton und Kirschen Theaters Margarete Biereye, Regis Gergouin, David Johnston, Rob Wyn Jones, Nelson Leon, Zina Méziat, Daisy Watkiss

Karten: 20,-€ (ermäßigt 12,-€ für Kinder bis 12 Jahre)

 

Scheune mieten

Die Gutsscheune kann für besondere Anlässe mit 50-480 Personen angemietet werden. Sie eignet sich für Vorführungen, Ausstellungen, Feste, Bankette, Workshops und viele andere Events in der warmen Jahreszeit (unbeheizt). Sie verfügt über eine Catering-Küche mit Theke, einen Außenbereich, Toilettenanlagen und ist barrierefrei nutzbar.

Bei Interesse an einer Anmietung wenden Sie sich bitte an kulturscheune@ribbeck-havelland.de  .

Zur Geschichte der Scheune

Die Ribbecker Gutsscheune wurde um 1844 im Auftrag des Hans Georg von Ribbeck in der seltenen Kalk-Pisé-Bauweise erbaut. Sie diente zur Lagerung der Ernte des Dorfes. Durch das Engagement des Kulturverein Ribbeck e.V., durch Zuwendungen der Familien Hermann, von Ribbeck und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, sowie EU-Förderung aus Leader-Mitteln und der Denkmalhilfe des Landes Brandenburgs konnte sie nach einem Einsturz in den Jahren 2015-2019 gerettet werden und wird durch den Kulturverein Ribbeck vorwiegend als Ort für Kultur und Begegnung betrieben.